Die etwas andere Homepage ... Wissen-Liebe-Zitate-Briefe* .....Politik..

 Herzlichen Dank für das vergangene Jahr 2018


Höhen und Tiefen begleiteten uns. Ein Aufgeben gibt es nicht.
Durch nichts wird eine Freundschaft oder eine enge Beziehung leichter begründet oder gefestigt als durch Lachen und Weinen; Menschen, die zusammen gelacht oder geweint haben, können sehr leicht gute Freunde werden. Alles durfte ich bei Euch erleben. Eine Erfahrung die ich nicht missen möchte.

Der Mensch muss dem Menschen begegnen. Wie sagt Oscar Wilde - Die Verpflichtung, dem Chaos Form zu geben, hört mit dem Fortschritt der Welt nicht auf. Nie war die Kritik nötiger als jetzt. Die Zukunft gehört der Kritik.

Niemand hindert uns daran, so zu leben, wie wir uns es wünschen. Es sind auch nicht »die Umstände«, die uns einengen: Wir begrenzen uns selbst. Wir halten uns an Normen und Regeln, deren Sinn wir schon lange nicht mehr hinterfragt haben. Wir opfern die Lebenslust unserer Bequemlichkeit, unserer Trauer und unseren Ängsten. Vor lauter Angst wir selbst zu sein.

Es ist die Angst, nicht akzeptiert zu werden, wenn wir uns so zeigen, wie wir wirklich sind, die Furcht, nicht mehr dazuzugehören.
Es ist die Unsicherheit von unseren eigenen Gefühlen überwältigt zu werden und vielleicht unser Leben verändern zu müssen, die Angst, das Bekannte gegen das Neue, Unbekannte einzutauschen.

Jeder Mensch schafft sich seine eigene Realität – d.h. seine Probleme, aber auch seine Freuden…

Wer wieder die Verantwortung für sein Leben übernimmt, widmet sich seiner wirklichen Bestimmung: er selbst zu sein.

Der Weg zu unserer eigenen Mitte führt über andere Menschen. In ihnen erkennen wir uns, sie sind Spiegel und Helfer.
Tugenden wie Ehrlichkeit, Loyalität, Respekt und Pünktlichkeit hängen von bewussten Entscheidungen ab. Wir können uns entscheiden ob wir jemanden die ungeschminkte Wahrheit sagen, ihn mit einer „Notlüge“ vor dieser Wahrheit beschützen oder ihn durch Schweigen nicht mit der Wirklichkeit konfrontieren.

Wahre Liebe heißt nicht, Schmetterlinge im Bauch, sondern Respekt vor dem anderen und absolute Akzeptanz der Souveränität des anderen.
Der gebildete Mensch soll Beleidigungen, selbst im Ton und Ausdruck auf das Sorgfältigste vermeiden: Beleidigungen, die nur auf Missverständnissen, Erregungen, Übereilungen beruhen, müssen unter allen Umständen ausgeglichen werden, es ist eine Ehrenpflicht, die nötigen Erklärungen zu geben.

Früher habe ich auf eine Fee gewartet, die mir einen Wunsch erfüllt. Heute weiß ich: Ich muss nur genau genug wissen, was ich mir wünsche, um es ganz ohne Fee zu erreichen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen
einen guten Start in das neue
Jahr 2019

Ali Jürgen Werner Schöndorf 




 

Wer mit der Zeit geht, wird mit der Zeit gehen und wer seine Zukunft nicht aktiv steuert, steuert in eine ungewisse Zukunft.

Politische Korrektheit bedeutet, beleidigende Absichten zu unterstellen wo keine sind, und mit dieser falschen Begründung moralischen Druck in Richtung auf Verhaltensänderung auszuüben. Erfolgt diese Verhaltensänderung, dann hat die politische Korrektheit gesiegt.

Das Wissen ist nur ein Teil des Verstehens...
Wirkliches Verstehen kommt erst mit der praktischen Erfahrung.


 

Briefe….Gedichte….Poesie….Prosa…..

Diese Gruppe ist für Romantiker….Menschen die Erotik lieben….. Liebe immer vordergründig in seiner Vielfalt sehen und erleben….. Melancholie….Wünsche….Sehnsüchte…aber auch den Tod als Bestandteil des Lebens betrachten….
Romantik ist das Licht, das die Dunkelheit der Einsamkeit erhellt…. Erotik ist Körpersprache des Geistes durch die Seele….. Wenn dein Leben leer ist, fülle es mit Liebe… Liebe so gut du kannst, liebe, wen du kannst, liebe, was du kannst…. Aber liebe immerfort…. Mache dir keine Gedanken über deine Gründe, denn Liebe ist Selbstzweck…. Sei nicht traurig, wenn deine Zuneigung nicht erwidert wird…. Die Liebe ist sich selbst Lohn genug….. Die besten Gedichte schreibt das Leben…. Wenn es keine Melancholie gäbe, wüssten wir dann den Zustand des Glückes zu schätzen? Es gibt zwei große Enttäuschungen im Leben: Wünsche, die sich nicht erfüllen, und Wünsche, die sich erfüllt haben…. Sterne, die uns in die Unendlichkeit entführen, sind die Blinklichter unserer Sehnsucht…. Der Tod ist ein atemberaubendes Geschehen….und die Erlösung vom Leben…. Der Tod ist der Beginn der Unsterblichkeit….

 


 

Anmerkung: Mit (*) gekennzeichnete Rubrik enthält erotische Inhalte - keine Pornografie - dennoch ist es ein Bereich der für ab 18jährige User bestimmt ist.

 


Impressum

Ali Jürgen Werner Schöndorf

E-. Mail: jschoendorf@t-online.de

Handy: 0176 83 98 32 32


 

Spruch des Tages

Mit freundlichen Grüßen

Ali Jürgen Werner Schöndorf