18. Dez, 2017

Titel 0178 Gedanken Stille Erwachen

Gedanken

Stille

Erwachen

 

Komm mit mir

Ich wache auf am Morgen,

Leere im Kopf, Stille im Haus.

Ich lebe noch, zwar mit Sorgen,

aber ich hoffe, noch ist nicht alles "aus".

Wohl gefühlt hab ich mich lange nicht,

Langes Warten, Hoffen, Bangen.

keine Ergebnisse in Sicht.

Woher kommt dieses quälende Verlangen nach Schutz und Gewissheit?

Ich weiß es nicht.

Die Leere im Kopf, sie hilft mir nicht weiter,

die Stille tut weh und zerreißt.

Nichts bringt mich voran auf der Lebensleiter.

Die Seele vereinsamt langsam und vereist.

Dann : Wärme, Liebe, das schönste Gefühl.

Alles beginnt sich zu drehen um mich.

Ich ergreif das Gefühl und bin ganz still.

Bin still und leise um zu sagen: "Ich liebe dich"

Hörst du es? Spürst du es?

Gib mir den Halt, komm mir entgegen.

Ein Stück nur ein kleines,

begleite mich in meinem Leben.