22. Jan, 2018

0282 Deine Hände

Deine Hände,
die
über meinen sehnenden Körper gleiten,
mir über den Rücken wolllüstiger Schauer treiben,
Lustgefühle auslösen in mir,
gefüllt sind mit Begierden nach Dir.

Deine Hände,
die
zart drehen meine Knospen,
liebkosen meine Brüste,
herauf beschwören unbändige Gelüste.

Unter Deinen Händen werden Aschereste zu Glut-
und
dieses Feuer wärmt sooo gut!

Deine Hände
die
sanft über meinen Venushügel streichen,
suchen Eingang zur Pforte der Lust-
oh,wie es mich verbrennt-
diese Gefühl von Zittern und Beben-
ich möchte Dir nun alles geben!