16. Feb, 2018

0364 Das Spiel kann beginnen…..

Das Spiel kann beginnen…..

Ein Tag…..wunderschön mit strahlend blauem Himmel…..trotz dem ist es  eisig kalt……Der Schnee liegt wie Watte über dem Land……die Bäume sehen herrlich aus ……mit ihrem Zuckerguss aus kaltem Eis…….Da sitze ich auf der Bank unter der großen Eiche…….dick in einen Mantel aus warmem Pelz eingepackt…….. Auf wen oder was warte ich?.... Weiss ich es? Mein Blick ist tief und klar, als sich plötzlich ein kleiner Punkt am Horizont abhebt…… Langsam wirst du größer und größer…… bis du ein paar Schritte von mir entfernt stehen bleibst……. Etwas desorientiert wie mir scheint…. Als du suchend an mir vorbei gehst ……setze ich mein bestes Lächeln auf….. und spreche dich an….frage nach der Uhrzeit….um Besitz von dir zu ergreifen. Du bleibst stehen…..siehst mich an…. und beantwortest meine Frage präzise……. Meine Chance ist da,……jetzt musste ich zuschlagen …..sonst bist du vorbei……. Bei meinem freundlichen Lächeln…… blitzen meine weißen makellosen Zähne auf…..umrahmt von roten Lippen……. Dezent rutscht meine Taschen von der Schulter….. und mein Mantel öffnet sich…..nur einen winzigen Spalt…..genau so weit das mein Gegenüber…… den Blick frei hat…… auf die Trennungslinie….. zwischen zwei herrlichen Rundungen……. Dann geht du auch schon weiter….. und du gehst nach Hause….. mit der Gewissheit….. dich wieder zu sehen…..morgen……übermorgen…… oder wann? …….Ich bin mir sicher….. dass mein Zauber wirkt…….Am anderen Tag….. das gleiche Wetter……die gleiche Zeit….. die gleiche Bank……. Wieder sehe ich wie sich ein kleiner Punkt am Horizont abhebt….. und größer wird……. Dann kommst du wieder an meiner Bank vorbei……du hattest gut gewählt…..du bist pünktlich….. und verlässlich……. Dieses Mal fragst du nach Feuer…… und lächelst ganz verlegen…….. Wieder rutscht meine Tasche…..mein Mantel öffnet sich….. und gibt den Blick….. auf ein goldenes Herz….. das an einer Kette…… um meinen Hals hängt …..zwischen meinen Brüsten …..auf der weißen Bluse frei……. Du gehst weiter…..bleibst stehen,…… dreht sich noch einmal um, schüttelst den Kopf…. und gehst weiter. …..Jetzt bin ich ganz sicher….. dass ich dich habe…... Der nächste Tag das gleiche Spiel…..doch dieses mal musste ich……. plump und direkt sein……ich frage dich nach einem Taschentuch …..und wischst dir damit den Mund ab……so dass der Abdruck meiner roten Lippen darauf ist…… ……und gebe es dir zurück…….. mein Duft ist ausgestreut…..du wirst mich nicht mehr vergessen….morgen ist es so weit……. Der Tag der Wahrheit kommt immer näher….. morgen schlage ich zu……..
Der Tag an dem die Falle zuschnappt ist da…….. Es läuft alles wie geplant ……und ich denke gerade noch: 1,70m groß…..gute Figur…… das ideale Opfer……. Als du auf gleicher Höhe mit mir bist….. stehe ich auf und sage:…….„Entschuldigung …….wenn ich lästig werde…..würde dich gerne zu einen Kaffee einladen…… und mich damit erkenntlich zeigen ……dass du immer so freundlich bist.“……Du sagtest zu….. und wir gehen in ein kleines Cafe in der Nähe……. Wir unterhalten uns  über Gott und die Welt…..du machst mir Komplimente …….und du streichelst mich mit Worten…….. Nach einer Weile ziehst du……. einen Schlüssel …….aus seiner Manteltasche und sagt:……„Komm  mit auf mein Zimmer……. ist gleich um die Ecke……dann können wir uns weiter unterhalten…… es ist schön in deiner Gesellschaft zu sein.“……
Ich gehe mit. „Ein schönes Zimmer…… aber für dich alleine eigentlich viel zu groß“…… sagte ich…….„Für zwei ist es genau richtig.“ …..Ich schaue mich um……gehe zum Sofa…… wobei ich mir meinen Mantel abstreife….. und ihn fallen lasse…….. Im Gehen entledige ich mich meiner Schuhe…… und nehme Platz auf dem Sofa. …….Langsam knöpfe ich mir die Bluse auf….. so dass die goldene Kette…… mit dem goldenen Herzen …..zwischen .meine großen kräftigen Brüste rutscht….. und in meinem Halbschalen-BH verschwindet……. Schnell greife ich mit meiner  Hand dazwischen…… um es heraus zu holen…… und streife dabei…… über meine samtweiche Haut…….Es gefällt dir und ich atme……. etwas schneller…….ich schaue dich…… begehrlich an……. und du fällst darauf rein…… Ich küsse dich….. und zerre dich in das große Bett…… Du lässt dich willig führen…… nein verführen…… von mir….. oh ich bin Zauberin…….. Es geschieht was geschehen musste….mein Zauber….. springt über….. und in extatischer Lust……verschmelzen zwei Körper…….Es ist schön….ich genieße den Augenblick……du  auch……. Dann ist es vorbei……. Langsam entgleiten unsere beiden Körper…… aus ihrer Vereinigung ……und ich höre ……wie du sagst:„Du bist eine Zauberin der Lust……. Eva…… die Königin der erotischen Zauberei……. Du hast mich entzaubert…… Dann stehe ich auf….. gehe unter die Dusche….. und sage:…. „Ich freue mich…… immer wieder…… aufs Neue…… auf unser Spiel…….. Es ist so schön…..so erregend…… und immer wieder neu…… und prickelnd…….„Der Zauber meines Körpers …….und der Duft meiner Magie wirkt überall“ ……bekommst du dann zur Antwort……

Ich liebe Dich…..

 

©JSCH