22. Sep, 2017

Ich weiß jetzt um die Macht der Worte

Ich weiß jetzt um die Macht der Worte die mir geschenkt worden ist, es war mir noch nie so bewußt wie in diesem Augenblick. Sie kann heilen oder verletzen. Mir ist gegeben zu heilen, aber auch die Wahrheit zu sagen. Ich weiß, daß ich damit töten kann, doch nur das was schmerzt oder Leben zu vernichten droht werde ich töten mit der Macht der Worte und der Macht der Liebe, die mir beide gegeben wurden. Ich weiß jetzt, daß diese Macht die mir gegeben wurde Stärke und Schwäche zugleich von mir ist. Stärke – weil ich helfen kann, weil ich dadurch die Menschen erkenne die mir bestimmt sind. Schwäche – weil immer noch nicht gelernt habe andere nicht zu unterbrechen, weil ich noch nicht genug gelernt habe zuzuhören, also das rechte Maß zu finden. Doch ich weiß, ich werde dieses Maß finden, denn ich bin auf dem richtigen Weg und ich bekomme es jeden Tag bestätigt daß es so ist. Dafür bin ich dankbar. Für die Stärke, die Schwäche sein kann; für die Schwäche die Stärke sein kann, wir müssen nur beides zulassen, jedes zu seiner Zeit.

© Rose von der Au